techn. Sachbearbeitung untere Wasserbehörde

  • Kreis Dithmarschen
  • Wasser, Boden, Abfall
  • Berufserfahrung (Junior Level)
  • Berufserfahrung
  • Technische Berufe (Sonstige)
  • Voll/Teilzeit
scheme image

Der Kreis Dithmarschen bietet viel mehr als nur Meer und Wind. Als stetig wachsender Industrie- und LNG-Standort entwickeln sich immer mehr spannende Projekte in der Region. Um das gemeinsam mit der Wirtschaft umzusetzen, sind wir als Arbeitgeber stets auf der Suche nach Mitarbeiter*innen, die mit individueller Kompetenz, unterschiedlichen Charakteren sowie fachbezogenem Wissen unseren Kreis voranbringen.
 
Unsere Mitarbeiter*innen befassen sich Tag für Tag mit den Anliegen der 133.000 Dithmarscher*innen rund um die Themen Bau, Wirtschaft, Ordnung, Umwelt, Familie, Soziales und Gesundheit.  
 
Arbeiten beim Kreis Dithmarschen
Wir sehen weiter – auch über den Tellerrand hinaus. Zufriedene Mitarbeitende leisten bessere Arbeit, sind selten krank und harmonisieren darüber hinaus auch noch das Betriebsklima. Besonders die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Freizeitaktivitäten ist in den Fokus gerückt. Als moderner Arbeitgeber begrüßen wir diese Entwicklung und ermutigen unsere Mitarbeitenden eine individuelle und gesunde Balance zwischen Arbeit und Freizeit zu finden.
 
Flexible Arbeitszeitmodelle
Telearbeit
Elternzeit auch für Väter ist für uns eine Selbstverständlichkeit
Berufstätige Eltern
Betriebliches Gesundheitsmanagement (Jobrad, Jobticket, Firmenfitness mit Qualitrain, Mobile Massage, Gesundheitstage)
Pflege von Angehörigen
Parken und Verkehrsanbindung
 
Das sind für uns keine Fremdworte!

Der Kreis Dithmarschen ist damit ein idealer Arbeitgeber für alle, die sich beruflich neuen und spannenden Projekten stellen wollen, ihren Lebensmittelpunkt an die Nordseeküste verlegen möchten oder sich einen familienfreundlichen Arbeitsplatz wünschen.
 
Der Kreis Dithmarschen sucht für den Fachdienst Wasser, Boden und Abfall – untere Wasserbehörde – im Bereich industrielle Anlagen AwSV zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine /n


Ingenieur*in (m/w/d) FH oder BA der Fachrichtung Umwelt- , Verfahrens-, Chemie- oder Bioingenieurwesen oder eine gleichwertig Qualifizierte Fachkraft (Bauingenieurwesen, Maschinenbau, etc.)


 
Die unbefristete Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilbar und dotiert mit der Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 



 

Das Aufgabenfeld umfasst folgende Schwerpunkte

AwSV-Angelegenheiten insbesondere im industriellen Bereich:
  • Beratung der Anlagenbetreiber/innen im Umgang mit wassergefährdenden Stoffen
  • Bearbeitung der eingehenden Prüfberichte
  • Überwachung von Prüfpflichten und Mängelbeseitigung
  • Überwachung von Anlagen zum Lagern, Abfüllen und Umschlagen wasser-gefährdender Stoffe
  • Stellungnahmen zu Gutachten und Verfahren z.B. nach dem BImSchG (AwSV)
  • Erteilung von Eignungsfeststellungen (AwSV)
  • Bearbeitung von Ausgangszustandsberichten für Boden und Grundwasser
  • Einsatz für Sofortmaßnahmen zur Gefahrenabwehr bei Unfällen mit wassergefährdenden Stoffen (Bereitschaftsdienst).
     

Ihr Profil

Sie sind eine engagierte, verantwortungsvolle und teamfähige Persönlichkeit, können selbständig arbeiten und verfügen über eine ausgeprägte Kommunikations- und Konfliktfähigkeit. Im Umgang mit Kund*innen sind Sie freundlich und sensibel.
Die Bereitschaft, sich schnellstmöglich und umfassend in die Anwendung der Spezial-Software des Sachgebietes einzuarbeiten, ist für Sie selbstverständlich.
 
Sie verfügen über
  • ein abgeschlossenes Studium (Bachelor oder FH) der Fachrichtungen Umwelt-, Verfahrens-, Chemie- oder Bioingenieurwesen oder eine für die Aufgabenerfüllung vergleichbare fachliche und persönliche Qualifikation
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • die Fahrerlaubnis der Klasse B. (Ein Großteil der Bearbeitung findet vor Ort im Außendienst statt).
 
Kenntnisse und Erfahrungen in dem Fachgebiet industrieller AwSV-Angelegenheiten sind erwünscht, können aber auch im Rahmen der Einarbeitung und Fortbildung erworben werden.

Unser Angebot für Sie

  • ein anspruchsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung
  • eine Aufgabe mit Gestaltungs-, Handlungs- und Entscheidungskompetenz
  • gezielte Fortbildungsmöglichkeiten
  • einen familienfreundlichen Arbeitsplatz
  • ein engagiertes Team
  • ein freundliches Betriebsklima
  • betriebliches Gesundheitsmanagement, Firmenfitness mit Qualitrain
  • Jobrad
  • Jobticket
  • flexible Arbeitszeiten
  • Telearbeit
  • Kantine und Parkplätze
  • einen sicheren und attraktiven Arbeitsplatz in Nordsee-Nähe.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wenn Sie die Aufgabenstellung anspricht und Sie über die notwendigen Kompetenzen verfügen, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung
 
bis zum 01.06.2022. 

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir Nachrichten (Eingangsbestätigungen etc.) per E-Mail versenden. Wir bitten Sie daher, Ihren Posteingang sowie ggf. Ihren Spamordner regelmäßig einzusehen.

Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich in der 25. KW stattfinden.

Der Kreis Dithmarschen strebt an, den Anteil der Frauen im Rahmen der Vorgaben seines Planes zur Chancengleichheit und Frauenförderung zu erhöhen. Entsprechend qualifizierte Frauen sollen sich daher von dieser Stellenausschreibung angesprochen fühlen und werden gebeten, sich zu bewerben.
Menschen mit Schwerbehinderung werden nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Wir stehen für interkulturelle Kompetenz und heißen Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund willkommen.



Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung
 
 
  • Frau Petra von Wuertzen-Pieper
  • Stabsstelle Innerer Service - Personal
  • 0481 / 97-1232
  • Herr Dr. Malte Lorenz
  • Fachdienstleitung
  • 0481 / 97-1317