Sachbearbeitung Bußgeldstelle

  • Bußgeldstelle/ Büropark Westküste
  • Büro, Verwaltung, Sachbearbeitung
  • Voll/Teilzeit
  • Publiziert: 18.02.2021
  • Publizierung bis: 10.03.2021
scheme image

Der Kreis Dithmarschen ist ein starker Partner für die Region. Die Beschäftigten kümmern sich täglich um die Anliegen der 133.000 Dithmarscher*innen rund um die Themen Bau, Wirtschaft, Ordnung, Umwelt, Familie, Soziales und Gesundheit. Als moderner Arbeitgeber mit stetigem Blick nach vorn und mit einem feinen Gespür für die Bedürfnisse der Mitarbeitenden setzt der Kreis Dithmarschen auf eine Vielzahl an Benefits. Flexible Arbeitszeiten, attraktive Ausbildungs- und Studienbedingungen sowie interessante Fortbildungsangebote sind selbstverständlich.
Der Kreis Dithmarschen setzt auf die Kompetenz unterschiedlicher Charaktere und Fachkräfte und ist damit ein idealer Arbeitgeber für alle, die sich beruflich neuen Herausforderungen stellen wollen, ihren Lebensmittelpunkt an die Nordseeküste verlegen möchten oder sich einen familienfreundlichen Arbeitsplatz wünschen.

Beim Kreis Dithmarschen ist im Fachdienst Ordnung und Sicherheit – Bußgeldstelle-  im Rahmen einer Elternzeitvertretung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als
 
Sachbearbeiter*in (m/w/d) befristet zu besetzen.

Nach der Elternzeitvertretung erfolgt, in Absprache, eine andere unbefristete Verwendung innerhalb der Kreisverwaltung Dithmarschen.
 
Die befristete Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilbar und dotiert mit der Entgeltgruppe 9b des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) bzw. Besoldungsgruppe A 10 SHBesO.
 

Das Aufgabenfeld umfasst folgende Schwerpunkte

  • Sachbearbeitung im Bereich der sonstigen Ordnungswidrigkeiten
    • Einleitung, Anordnung und Durchführung der erforderlichen Ermittlungen
    • Einleitung und Durchführung von Verwarnungsgeldverfahren
    • Erlass von Bußgeldbescheiden
    • Entscheidung nach Einspruch, Antrag auf gerichtliche Entscheidung und /
  • oder Antrag auf Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand und Begleitung des gerichtlichen Verfahrens vor dem Amtsgericht
     
  • Vollstreckung von Bußgeldbescheiden
    • Einleitung und Begleitung des Erzwingungshaftverfahrens.

Ihr Profil

Sie verfügen über:
  • die Befähigung für die Laufbahn der Fachrichtung Allgemeine Verwaltung der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (vormals gehobener allgemeiner Verwaltungsdienst), Studiengang Bachelor of Arts „Allgemeine Verwaltung/Public Administration“
         oder
  • die II. Angestelltenprüfung für Verwaltungsfachangestellte.
 
Wir wünschen uns zusätzlich:
  • eine selbstständige Arbeitsweise
  • einen freundlichen und sensiblen Umgang mit Bürger*innen
  • Engagement
  • Aufgeschlossenheit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Teamfähigkeit
  • eine ausgeprägte Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • den sicheren Umgang mit der Standardsoftware (MS Office)
  • die Bereitschaft, sich kurzfristig in die Spezialsoftware des Sachgebietes einzuarbeiten.

Unser Angebot für Sie

  • ein anspruchsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung
  • eine Aufgabe mit Gestaltungs-, Handlungs- und Entscheidungskompetenz
  • gezielte Weiterbildung
  • einen familienfreundlichen Arbeitsplatz
  • ein engagiertes Team
  • ein freundliches Betriebsklima
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • flexible Arbeitszeiten
  • Telearbeit.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wenn Sie die Aufgabenstellung anspricht und Sie über die notwendigen Kompetenzen verfügen, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung
 
bis zum 10.03.2021. 

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir Nachrichten (Eingangsbestätigungen etc.) per E-Mail versenden. Wir bitten Sie daher, Ihren Posteingang sowie ggf. Ihren Spamordner regelmäßig einzusehen.

Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich in der 12. KW stattfinden, ggf. auch digital.

Der Kreis Dithmarschen strebt an, den Anteil der Frauen im Rahmen der Vorgaben seines Planes zur Chancengleichheit und Frauenförderung zu erhöhen. Entsprechend qualifizierte Frauen sollen sich daher von dieser Stellenausschreibung angesprochen fühlen und werden gebeten, sich zu bewerben.
Menschen mit Schwerbehinderung werden nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Wir stehen für interkulturelle Kompetenz und heißen Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund willkommen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung
 
  • Frau Petra von Wuertzen-Pieper
  • Stabsstelle Innerer Service - Personal
  • 0481 / 97-1232
  • Herr Peter Pieper
  • Sachgebietsleitung
  • 0481 / 97-9300